KEMP 360 CLOUD – KEMP 360 VISION

KEMP LoadMaster LM-2400

Das Application Delivery Framework KEMP 360 Cloud mit den Services KEMP 360 Vision und KEMP 360 Central dient der Vereinfachung der Anwendungsbereitstellung und des Managements großer Unternehmen. Für das Application Delivery Controlling (ADC) wird dabei ein einziger Kontrollpunkt geschaffen, mit dem Ziel der Reduktion von Betriebskosten sowie der Optimierung der Nutzererfahrung. Das KEMP 360 Cloud Framework ermöglicht es Kunden, Applikationen auf private und öffentliche Cloud-Umgebungen zu migrieren und sie dort zu verwalten. Dabei wird ein anderer Ansatz benötigt als bei traditionellen Datenzentrenmodellen. Aus diesem Grund bietet sich das KEMP 360 Cloud Framework an mit dem Vorteil, die Serviceangebote der Anwendungsbereitstellung unbeschränkt zu nutzen, was sowohl die Kapazitäten als auch die Anzahl der Load Balancer Instanzen betrifft.

VORTEILE UND BESONDERHEITEN DES KEMP 360 VISION

KEMP 360 Vision wird als gemanagter Cloud-Dienst und Bestandteil des KEMP 360 Cloud Frameworks im Gegensatz zu KEMP 360 Central verwendet, um die Konsequenzen von Performance-Problemen bei der Anwendungsbereitstellung zu minimieren. Dafür werden sowohl Applikationen als auch die Netzinfrastruktur ständig proaktiv überwacht, weshalb durch KEMP 360 Vision Probleme schnell und effizient identifiziert und gelöst werden können. Weiterhin werden die Probleme so früh erkannt und behoben, dass sie vom Endnutzer nicht wahrgenommen werden und ihn bei der Nutzung nicht beeinträchtigen. Für die Problembehebung wird durch KEMP 360 Vision ein automatisierter Workflow ausgelöst.
Der durchgängige Überwachungs- und Benachrichtigungsdienst von KEMP 360 Vision verringert den Einfluss von Performance-Problemen der Anwendungsbereitstellungen, indem eine Echtzeit-Sichtbarkeit von Ereignissen und der Workload-Verfügbarkeit bereitgestellt wird. Daneben bietet auch die schnelle Behebung und vereinheitlichte Berichterstattung über sämtliche Anwendungsworkloads einen Vorteil von KEMP 360 Vision. Indem eine Echtzeit-Visualisierung der Umgebung der Anwendungsbereitstellung verwendet wird, um Probleme zu diagnostizieren, können IT-Unternehmen diese schnell beheben und routinemäßige Administrationsaufgaben automatisieren.

Diese Partner vertrauen auf unsere Erfahrung

Jetzt unverbindlich Informationen anfordern

Joshua Bauer
E-Mail: j.bauer@mr-systeme.de
Telefon: 0511/367 175 30

Name (Pflichtfeld)
E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht